Augsburg | Betrunkener Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft bespuckt Sicherheitskräfte und greift Polizisten an

Heute früh, gegen 00:30 Uhr, kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Proviantbachstraße zum Streit zwischen mehreren Personen, bei dem einer der Männer ein Messer in der Hand hielt. Der Sicherheitsdienst musste einschreiten und nahm dem 33jährigen Algerier das Messer ab. Hierbei spuckte der Beschuldigte einem der Sicherheitsleute ins Gesicht.

Symbolbild

Nach Eintreffen mehrerer Polizeistreifen konnte der renitente Mann in der Unterkunft gestellt werden. Im Rahmen der Personalienfeststellung beleidigte er die Beamten und entblößte vor ihnen sein Glied. Da er zudem über 2,5 Promille hatte, wurde er in Gewahrsam genommen. Im Polizeiarrest trat er unvermittelt nach einem Beamten. Dieser wurde leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig.

Der Beschuldigte muss sich nun u.a. wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten. Worum es bei dem Streit zwischen den Bewohnern ging, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.