Innenstadt | Lokalitätenwechsel – von der Disco in die Zelle

Heute Nacht (12.10.2017) wurde die Polizei zu einem Lokal am Ulrichsplatz gerufen, nachdem ein Gast trotz mehrfacher Aufforderung sich weigerte zu gehen. Der 36-jährige Tscheche pöbelte bereits seit geraumer Zeit Gäste in der Disco an und wurde deshalb von den Türstehern des Lokals verwiesen.

Symbolbild

Statt nun weg zu bleiben, kehrte der Mann zurück und pöbelte munter weiter. Auch beim Eintreffen der Polizei reagierte der 36-Jährige aggressiv, verweigerte die Herausgabe von Personalpapieren und versuchte durch Tritte und Schläge seine anstehende Festnahme zu verhindern. Mit vereinten Kräften gelang es ihn zu bändigen und in den Polizeiarrest einzuliefern.

Nachdem der 36-Jährige keinen Wohnsitz in Deutschland nachweisen kann, ordnete die Staatsanwaltschaft zum einen die Vorführung des Tschechen zum Ermittlungsrichter an, zum anderen auch noch eine Blutentnahme, da der Festgenommene offenkundig unter Alkoholeinfluss stand. Dem Mann wird versuchte vorsätzliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch zur Last gelegt.

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Weitere Themen