Königsbrunner Footballer vor dem Entscheidungsspiel

Am drittletzten Spieltag entscheidet sich am kommenden Sonntag für die Königsbrunn Ants wie sie die Saison in der Bayernliga beenden. Zu Hause geht es um 15:30 Uhr gegen den bisher sieglosen Tabellenletzten aus Traunreut.

Stefano Sioutis blockt für seinen Mitspieler Florian Lechner | Foto: A. Schmitt

Für Headcoach Christian Bertmann ist das trotzdem keine Partie, die die Ants leichtnehmen dürfen. Das Hinspiel haben wir in einem Footballkrimi in den letzten Minuten mit einem Touchdown gewonnen. Wenn also die Munisier bei uns siegen, sind wir das Schlusslicht.

Die Ants haben durch vier Wochen Spielpause und den Heimvorteil die besseren Voraussetzungen. Traunreut muss die Heimniederlage gegen die Augsburg Raptors aus der letzten Woche wegstecken kann aber mit guten amerikanischen Spielern aufwarten. In der ersten Begegnung waren beide Teams durch verletzte Leistungsträger geschwächt, sagt Bertmann. Es kommt damit sehr auf die Tagesform an. Auf jeden Fall wird es wieder ein spannendes und enges Spiel.

Die Ants haben für die Fans ein Rahmenprogramm organisiert, dass mit Live Musik der Rock Band Recovered um 13:30 Uhr startet, und hoffen daher auf zahlreiche Zuschauer und entsprechende Unterstützung.

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Landkreis Augsburg

EHC Königsbrunn hält Topscorer Trupp

Für die neue Saison kann der EHC Königsbrunn eine weitere wichtige Personalie vermelden, der aus Alaska stammende Kontingentspieler Hayden Trupp wird auch in der kommenden Spielzeit die Vereinsfarben der Brunnenstädter tragen. Doch eine scheinbar nicht nachvollziehbare Entscheidung des Verbandes bereitet den Königsbrunner Verantwortlichen schlaflose Nächte.

Augsburg Stadt

Stadt Augsburg erhöht die Fördersumme für freie Theatergruppen deutlich

In der Kulturaussschussitzung am 25. Juli, wurden neue Fördersummen für die freien Theater in Augsburg beschlossen. Die Vertreter der freien Szene, die sich im Anschluss an die Sitzung im Rathaus einfanden, um die Verträge zu unterzeichnen, konnten sich über eine Erhöhung von rund 209.000 Euro freuen. Die Summe, die anteilig auf die zehn freien Theatergruppen in Augsburg verteilt wird, soll sicherstellen, dass das Angebot der freien Theater auch in Zukunft so kreativ und hochwertig bleibt wie bisher.