Kommunaler RWE-Aktionär gegen Verkauf der Mehrheit bei Innogy

Angesichts von Spekulationen über eine Allianz des Energiekonzerns RWE mit dem französischen Versorger Engie hat sich der größte kommunale RWE-Aktionär gegen einen Verkauf der RWE-Mehrheit an der Ökostromtochter Innogy ausgesprochen. „Das wäre ein schwerer Wortbruch“, sagte Guntram Pehlke, der Chef der Dortmunder Stadtwerke DSW21, der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe) mit Blick auf einen möglichen Verkauf der Anteilsmehrheit. „Wir gehen weiterhin davon aus, dass sich RWE an die geltenden Beschlüsse hält und bei Innogy nicht unter 51 Prozent sinkt“, sagte Pehlke.

RWE, über dts Nachrichtenagentur
Foto: RWE, über dts Nachrichtenagentur

Die Dortmunder Stadtwerke sind mit 4,1 Prozent an RWE beteiligt. (dts Nachrichtenagentur)

Neue überregionale Meldungen

Politik & Wirtschaft

Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

26. Mai 2017 Presse Augsburg

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft oder Boden: Im Jahr 2015 erledigten die Staatsanwaltschaften…

Neue Lokalnachrichten