Kontrolle auf A96-Autobahn-Baustelle -10 illegal Beschäftigte festgenommen

Am Donnerstagvormittag von 9 bis 12 Uhr führte die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck mit Unterstützung weiterer Dienststellen unter Mitwirkung von Zoll, Gewerbeaufsichtsamt und Berufsgenossenschaft Bau auf der Autobahn-Baustelle A 96 zwischen den Anschlussstellen Gilching und Oberpfaffenhofen eine anlassunabhängige Baustellenkontrolle durch.

Neben diverser Verstöße wegen mangelhafter Ausrüstung von Baustellenfahrzeugen wurden insgesamt 10 illegal Beschäftigte festgestellt. Ein portugiesisches Subunternehmen hatte neun Brasilianer und einen Peruaner auf der Baustelle beschäftigt, obwohl diese in Deutschland keine Arbeitserlaubnis besaßen. Dies führt zu einem illegalen Aufenthalt im Bundesgebiet, so dass die Südamerikaner festgenommen und zur VPI Fürstenfeldbruck verbracht wurden. Dort wurden sie nach Vernehmung, erkennungsdienstlicher Behandlung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldstrafe wieder entlassen und aufgefordert, Deutschland zu verlassen.

Die Zollbehörde wird sich im Nachgang noch intensiver mit dem Unternehmer beschäftigen. Das Gewerbeaufsichtsamt und die Berufsgenossenschaft konnten ebenfalls diverse Verstöße feststellen, die dazu führten, dass an manchen Stellen der Baustelle die Arbeiten vorübergehend eingestellt werden mussten.