Auf der Staatsstraße 2036 kam es gestern Nachmittag von Heretsried Richtung Lauterbrunn (Kreis Augsburg) zu einem Verkehrsunfall. Eine Leichtkraftradfahrerin wurde dabei schwer verletzt.

Symbolbild: Sebastian Pfister

Am 14.09.2018, gegen 15:20 Uhr, fuhr eine 18-jährige Leichtkraftradfahrerin auf der Staatstraße 2036 von Heretsried Richtung Lauterbrunn. Hierbei kam sie in einer Linkskurve alleinbeteiligt aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst befuhr sie auf einer Strecke von ca. 40 Meter den angrenzenden Grünstreifen bzw. die Ackerfläche, kreuzte eine Einmündung und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sie noch ca. 10 Meter weiter in den Acker geschleudert.

Die junge Frau wurde mit dem ADAC-Hubschrauber mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma, sowie Frakturen im Torax- und Beckenbereich zur stationären Behandlung ins Zentralklinikum Augsburg verbracht.

Am Kleinkraftrad der Frau entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro. Die Staatsstraße 2036 war in der Zeit von 15:40 Uhr – 16:25 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Die Verkehrsregelung wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Heretsried und Welden mit insgesamt ca. 15 Mann übernommen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.