Kreis Neu-Ulm | Tatverdächtiger nach Sexualdelikt in U-Haft

Am vergangenen Sonntag hatte ein Mann eine junge Frau in Vöhrigen (Kreis Neu-Ulm) sexuell bedrängt . Nur weil sie sich stark wehrte floh dieser. Nun konnte die Polizei einen Tatverdächtigen ermitteln. Dieser streitet die Tat aber ab.

Symbolbild

Am Abend des vergangenen Sonntag wurde eine Fahrradfahrerin von einem zunächst unbekannten Radfahrer in der Lindenstraße nahe dem Thaler Weg angesprochen, als sie dort auf zwei Bekannte wartete. Zuvor war der unbekannte Mann der 16-Jährigen schon auf einem Fußweg entlang der Bahnlinie von Bellenberg nach Vöhringen aufgefallen.

In Vöhringen soll er die junge Frau in ein Gebüsch gezogen und begrabscht haben. und versuchte sie sexuell zu nötigen, wobei sie leicht verletzt wurde. Aufgrund der starken Gegenwehr ließ der Mann von Ihr ab und flüchtete. (wir berichteten)

Am Donnerstag gelang der Neu-Ulmer Kripo die Ermittlung eines Tatverdächtigen. Er wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen bereits gestern der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Diese bestätigte den dringenden Tatverdacht gegen den 25-jährigen Mann aus Mali und erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten