Maisach | Nachbarschaftsstreit eskaliert – 71-Jähriger verletzt Kontrahenten mit Werkzeug

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zweier Nachbarn im Alter von 56 und 71 Jahren am heutigen Vormittag verletzte der 71-Jährige seinen Kontrahenten mit einem spitzen Werkzeug am Kiefer. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Symbolbild Foto: Bundespolizei

Heute Vormittag, gegen 08.45 Uhr, gerieten ein 56-Jähriger und ein in der gleichen Straße wohnender 71-Jähriger zunächst in einen verbalen Streit, der sich zu einer tätlichen Auseinandersetzung entwickelte. Der 71-Jährige verletzte dabei seinen Widersacher mit einem spitzen Werkzeug so schwer am Kiefer, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zweier Nachbarn im Alter von 56 und 71 Jahren am heutigen Vormittag verletzte der 71-Jährige seinen Kontrahenten mit einem spitzen Werkzeug am Kiefer. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Zu dem Grund für die Auseinandersetzung und zum Tatablauf machen beide Beteiligten unterschiedliche Angaben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck diesbezüglich dauern an. Der 71-Jährige wurde zunächst vorläufig festgenommen und nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.