Die U23 des FC Augsburg ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden: Josef Steinberger übernimmt das Traineramt und steht bei den Fuggerstädtern ab sofort an der Seitenlinie.

Das FCA-Nachwuchsleistungszentrum

Der 46-jährige Fußballehrer trainierte in der Spielzeit 2017/18 die U19 der SpVgg Greuther Fürth. Zuvor verbrachte der gebürtige Gottfriedinger als U19- und U17-Trainer insgesamt fünf Jahre im Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München. Nach seiner ersten Trainerstation bei den Herren des FC Dingolfing von 2004 bis 2007, war Steinberger außerdem beim SSV Jahn Regensburg als Jugendtrainer sowie Nachwuchskoordinator tätig.

„Wir sind froh, dass wir mit Josef Steinberger einen sehr erfahrenen Trainer für uns gewinnen konnten, der über viele Jahre hinweg in verschiedenen Nachwuchsleistungszentren hervorragende Arbeit geleistet hat“, so Cheftrainer Nachwuchs Alexander Frankenberger, der die Mannschaft nach dem Rücktritt von Dominik Reinhardtbis zum Jahreswechsel interimsweise übernommen hatte.

Steinberger, der schon am heutigen Montag, 7. Januar, das Auftakttraining zur U23-Vorbereitung um 15.00 Uhr leiten wird, blickt zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben: „Ich bin sehr stolz darüber, ab sofort Teil des FC Augsburg zu sein. Ich werde die kommenden Wochen nutzen, um alle Spieler persönlich kennenzulernen und uns als Mannschaft optimal auf die restlichen Spiele vorzubereiten, in denen der Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern unser gemeinsames Ziel ist.“