Neujahrsempfang der SPD Haunstetten am 07.01.2018 im Ruhesitz Wetterstein

Zahlreiche Vereine und viele Bürger und Bürgerinnen sind der Einladung der SPD-Haunstetten zum Neujahrsempfang gefolgt. Der Vorsitzende der SPD Haunstetten, Harald Eckart, gab nach der Begrüßung unter anderem einen kurzen Rückblick über Aktivitäten im vergangenen Jahr 2017.

Auf den Foto v.l.n.r.: Harald Eckart (Ortsvereinsvorsitzender), Harald Güller (MdL), Margarete
Heinrich (Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidatin), Wolfgang Bähner (Bezirksrat), Bülent
Gecgüner (stv. Ortsvereinsvorsitzender) und Volkmar Thumser (Bezirksrat).

Hervorzuheben ist der Erfolg der SPD, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h in der Martinistrasse erhalten bleibt. Auch die Herausforderungen des Neubaugebietes Haunstetten Süd/West, wie z.B. Verkehr, Infrastruktur und Gesamtgestaltung wird die SPD Haunstetten für ihre Bürger aktiv begleiten. Deshalb wurden bereits viele Termine wahrgenommen.

Margarete Heinrich, Fraktionsvorsitzende der SPD Augsburg und Direktkandidatin für den Bayerischen Landtag, sprach über ihre persönlichen Perspektiven bezüglich der zukünftigen bayerischen Landespolitik.

Ihr ist es wichtig, dass Bayern eine Struktur der finanziellen Mittel erhält, die nicht zu Lasten der Menschen und Kommunen erfolgt, sondern die Lebensphasen der Menschen aktiv unterstützt. Denn jeder von uns entwickelt sein persönliches Lebenskonzept, ob alleine oder in einer Gemeinschaft. Nicht die Angst vor sozialem Abstieg darf unseren Lebensmittelpunkt bestimmen, sondern die Gewissheit und Zufriedenheit, sich für das Richtige im Leben entschieden zu haben. Wir brauchen eine Politik, die unsere Lebenskonzepte individuell und nachhaltig begleitet.

Harald Güller, MdL, ging noch kurz auf die derzeit aktuellen GroKo Verhandlungen ein. Er wünschte dem SPD-Ortsverein weiterhin viel Erfolg bei dem engagierten Einsatz für den Stadtteil Haunstetten.

Der Abend klang bei einem gemeinsamen Essen und guten Gesprächen aus.