Ocha Ocha – Augsburger Startup ruft mit ungesüßten, kalten Tees die „Teebellion“ aus

In Asien bereits fester Bestandteil der Trinkkultur, auf unserer Seite des Globus noch absolutes Nischenprodukt: Kalter ungesüßter Tee als Erfrischungsgetränk. Das Augsburger Startup Ocha Ocha hat es ich zur Aufgabe gemacht, Tee als kaltes Erfrischungsgetränk auch hierzulande zu etablieren und endlich das Geschmacksvakuum zwischen gesüßten Erfrischungsgetränken und Wasser zu schließen. Ocha Ocha-Tees sind Erfrischungsgetränke mit vollem Geschmack und einen Genuss ohne Kompromisse für Gesundheit, Ernährungsweise, Lebensstil und die Umwelt. „Ocha“ ist das japanische Wort für „Tee“.

Das Ocha Ocha-Team

Wer ist Ocha Ocha?

Ocha Ocha sind Kathrin, Sven und Chris. Drei Augsburger (Ex-Studenten). Sie haben gerade alle ihr Masterarbeiten abgegeben und rufen jetzt die Teebellion aus. Chris hatte die Idee zu Ocha Ocha während seines Auslandssemesters 2016 in Japan, dort sind die Getränkeregale voll mit kalten Tees. Eine riesige Vielfalt. Kathrin und Sven sind dann Ende letzten Jahres dazugekommen und treiben seitdem die Teebellion zu Dritt voran.

Worum geht es bei der Teebellion? Und was unterscheidet uns von bisherigen Produkten?

Der deutsche Getränkemarkt hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer übersüßten und überzuckerten Getränkelandschaft entwickelt. Eigentlich kommen nur Wasser und Bier ohne Zucker oder zugesetzte Süßung aus. Für das Startup  ist es deshalb das Ziel, dass in Zukunft neben jedem Wasser und jeder Limonade auch ein purer, kalter, ungesüßter Tee im Kühlregal steht – so die Vision. Ein wesentlicher Vorteil des Tees zu bestehenden Produkten liegt in der Zubereitungsweise. Tees schmecken von Natur aus gut – auch ohne Süßung. Die Qualität muss aber passen. Billige Tee-Extrakte und -Konzentrate schmecken unlebendig, steril und bauen kein Geschmacksvolumen auf. Alle Ocha Ocha Tees werden frisch gebrüht und anschließend direkt abgefüllt.

„Unsere Mission ist es, Tee neben seiner herkömmlichen heißen Trinkweise auch als Erfrischungsgetränk und echte Alternative zu Softdrinks in den Köpfen der Menschen zu etablieren. Dabei möchten wir, dass vergessene Geschmacks- und Gesundheitspotential von Teepflanzen und Teekräutern wieder alltagstauglich machen. Zudem wollen wir zeigen, dass nachhaltiger Genuss nicht nur geiler schmeckt, sondern auch mehr Spaß bringt. Zudem wollen wir Nachhaltigkeit endlich cool machen. Schluss mit dem angestaubten Öko-Image und ewigen Belehrungen. Wir nehmen uns selbst nicht zu ernst, unsere Arbeit und Nachhaltigkeitsbestrebungen aber schon. Wir lassen unsere Taten sprechen und gehen mit gutem Beispiel voran, das Marketing dazu soll aber trotzdem Spaß machen.  Am 24.Septmeber haben wir unsere allerallererste Abfüllung realisiert. Dem nicht genug, nehmen wir gerade (seit 20. September) an einem Crowdfunding Contest teil. Dieser hilft uns, unsere 1. Produktion zu finanzieren und, wenn es gut läuft, sogar die Produktentwicklung von unserer 2. Sorte zu starten. Schaut also auf unserer Startnext-Kampagnen-Seite vorbei oder teilt den Kampagnen-Link mit euren Freunden.“, so die Gründer.