Polizeibericht Augsburg und Region vom 08.02.2019

Lechhausen – Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Freitagmorgen (08.02.2019), gegen 04.15 Uhr, wurde ein gerade 20 Jahre alt gewordener Mercedes-Fahrer in der Pfaffenhofener Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten drogentypische Anzeichen festgestellt werden. Ein Drogentest vor Ort bestätigte diesen Verdacht.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Beamten der Polizeiinspektion Augsburg Ost nahmen den Mann mit zu einer Blutentnahme. Gegen ihn wird wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt. Der Mann muss mit einem einmonatigen Fahrverbot, zwei Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von 500,– Euro rechnen.

Nördlingen – Fußgängerin wird vom Auto erfasst

Eine 61-Jährige hatte gestern Abend (07.02.2019) in der Nürnberger Straße eine Fußgängerin übersehen. Vom Inneren Ring kommend war die Autofahrerin auf den Parkplatz am Löpsinger Tor eingebogen. Hierbei touchierte sie leicht mit ihrem Wagen eine 29-Jährige Frau, die in diesem Moment über den Parkplatz lief. Die Fußgängerin stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst verbrachte die 29-Jährige mit einer Knieverletzung, Abschürfungen und Prellungen zur weiteren Behandlung ins Nördlinger Krankenhaus.

Dillingen – Lügen haben kurze Beine

Am 07.02.2019, gegen 12.45 Uhr, wurde ein 23-jähriger Heidenheimer auf der Kreisstraße DLG 42 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei erklärte er den Beamten, dass er seinen Führerschein zu Hause vergessen hätte. Eine Nachfrage bei der zuständigen Führerscheinbehörde ergab jedoch, dass der 23-Jährige zwar mehrfach eine Fahrerlaubnis beantragt, jedoch nie eine Prüfung bestanden hatte.

Gegen den Heidenheimer wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Wemding -Reifendiebstahl

In der Zeit von Sonntagabend (03.02.2019) bis Dienstagabend (05.02.2019) entwendeten unbekannte Täter von einem Betriebsgelände Winterkompletträder. Der Täter drang auf das umzäunte Gelände in der Bahnhofstraße ein und stahl 13 Alu-Komplett-Rädersätze sowie zwei Reifensätze ohne Felgen. Es handelte sich um gebrauchte Sätze mit Original Alufelgen der Hersteller Audi, BMW, Mercedes und Opel. Der Geschädigte beziffert den Schaden auf einen mittleren vierstelligen Eurobetrag.

Die Polizei Donauwörth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0906-70667-60.