Polizeibericht Augsburg und Region vom 13.12.2018

Innenstadt – Streit um Waschpulver in Asylunterkunft

In einer Asylunterkunft in der Proviantbachstraße kam es am Mittwoch, den 12.12.2018, gegen 13:00 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Bewohner und zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes. Im Verlauf dieser ging der 51-jährige Senegalese auf das Sicherheitspersonal los, wobei die beiden Männer leicht verletzt wurden. Nachdem sich die Parteien zunächst getrennt hatten, ging der Täter in das Büro des Sicherheitsdienstes und zertrümmerte dort mit einem Feuerlöscher die Telefonanlage sowie zwei Laptops.

Als die Sicherheitskräfte dies bemerkten und einschritten, zog der Randalierer ein Messer und bedrohte die Beiden. Die kurz darauf eintreffende Polizei konnte den Mann widerstandlos festnehmen. Er wurde mittlerweile in eine andere Unterkunft verlegt.

Innenstadt – Beamte leisten erste Hilfe und werden dafür beleidigt

Beamte der Polizeiinspektion Augsburg Mitte wurden am Mittwoch, den 12.12.2018, gegen 13:20 Uhr, von einer Passantin auf eine bewusstlose Frau aufmerksam gemacht, die auf dem Königsplatz am Boden lag. Während die Beamten die Vitalfunktionen der 50-Jährigen überprüften und die Frau in die stabile Seitenlage brachten, kam deren Ehefrau hinzu. Diese störte nicht nur die medizinische Versorgung ihrer Frau, sondern beleidigte auch die eingesetzten Polizeibeamten. Auch nach der Aktivierung der Bodycam durch den speziell ausgebildeten Polizisten, beschimpfte die Dame weiterhin die Einsatzkräfte. Die 35-Jährige wird nun wegen Beleidigung angezeigt. Ihre bewusstlose Ehegattin wurde ins Klinikum Augsburg verbracht.