Polizeibericht Augsburg vom 09.08.2018

 

Inningen – Verkehrsunfallflucht
Am 07.08.2018, gegen 15:45 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter BMW-Fahrer die Heumahdstraße in Richtung Haunstetten. Auf Höhe der Einmündung „An der Halde“ geriet der BMW aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fiat Doblo. Unmittelbar nach dem Anstoß setzte der Unfallverursacher seine Fahrt noch etwa 150 Meter fort und musste sein Fahrzeug schließlich aufgrund der Beschädigungen am Fahrbahnrand abstellen. Mehrere Zeugen konnten beobachten, dass eine männliche Person aus dem BMW ausstieg und einen Schäferhund aus dem Fahrzeug holte. Ohne sich mit dem 70-jährigen Fiat-Fahrer in Verbindung zu setzen, flüchtete der Mann zusammen mit dem Hund zu Fuß in Richtung angrenzender Maisfelder. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Unfallverursacher unerkannt entkommen.Am Abend des 07.08.2018 kam die 26-jährige Fahrzeughalterin des BMW zur PI Augsburg Süd und gab an, das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt geführt zu haben. Diese Aussage konnte jedoch durch die vorliegenden Zeugenaussagen widerlegt werden. Gegen die Frau wurde deshalb ein Strafverfahren wegen des dringenden Tatverdachts der Strafvereitelung eingeleitet. Die Ermittlungen zum tatsächlichen Unfallverursacher laufen parallel dazu weiter.
Oberhausen – Räuberischer Diebstahl

Am 07.08.2018, gegen 16:00 Uhr, beobachtete die 29-jährige Angestellte eines Drogeriemarkts in der Donauwörther Straße einen Kunden dabei, wie dieser Sicherungsetiketten von zwei kosmetischen Artikeln entfernte und die Waren einsteckte. Beim Verlassen des Geschäfts sprach die Angestellte den Mann auf den Diebstahl an. Der 30-jährige Beschuldigte stieß die Frau daraufhin weg und rannte mit seiner Beute aus dem Laden. Ein Security-Mitarbeiter verfolgte den Täter zusammen mit der Geschädigten und konnte den Flüchtigen schließlich in der Schönbachstraße stellen.