Polizeibericht Augsburg vom 11.07.2018

Einbruchsgeschehen

1. Gaststätteneinbrüche

Innenstadt 1 – Am 10.07.2018 zwischen 02.55 und 03.00 Uhr drang ein unbekannter Täter in eine Kaffee-Bar in der Halderstraße (im Bereich der 20er Hausnummern) ein, indem er eine Nebeneingangstüre aufhebelte. Anschließend machte er sich an zwei Spielautomaten zu schaffen und entwendete das darin befindliche Bargeld im vermutlich unteren vierstelligen Eurobereich, der genaue Diebstahlschaden steht noch nicht fest. Dem Einbrecher fielen außerdem noch Wechselgeld aus Bedienungsgeldbeuteln und der Inhalt einer Geldkassette in die Hände. Der von ihm angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 3.000 Euro.

Innenstadt 2 – Ein weiteres Cafe in der Augsburger Fußgängerzone (Im Annahof) wurde in der Nacht vom 09./10.07.2018 von einem unbekannten Täter angegangen. Hier machte sich der Einbrecher u.a. in der Küche zu schaffen, entdeckte im Anwesen schließlich einen Tresor und brach diesen mit Gewaltanwendung auf. Anschließend entwendete er einen vermutlich vierstelligen Geldbetrag, der genaue Diebstahlschaden steht auch hier noch nicht fest. Unklar ist derzeit allerdings, wie der Täter in das Gebäude gelangen konnte. Der hinterlassene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

2. Seniorenheimeinbrüche

Göggingen 1 – In der Zeit vom 06. – 10.07.2018 wurde in ein Zimmer eines Seniorenheimes in der Windprechtstraße eingebrochen. Das Wertfach einer Bewohnerin wurde anschließend aufgehebelt und der Inhalt (Bargeld, Schmuck, persönliche Papiere) mitgenommen. Der Beuteschaden bewegt sich eher im unteren dreistelligen Eurobereich, der Sachschaden bewegt sich im gleichen Rahmen.