Sommer am Kiez | Auch heuer wird der Helmut-Haller-Platz gerockt werden

Nach der Erstveranstaltung im letzten Jahr, wird es auch heuer wieder einen „Sommer am Kiez“ geben. An insgesamt 14 Tagen wird dann der Oberhauser Helmut-Haller-Platz wieder gerockt werden. Zahlreiche Topacts haben ihr Kommen zu diesem Festival bereits bestätigt. Auch außerhalb der „Konzerttage“ wird sich einiges tun.

Mit einem ehrgeizigen Projekt war der Augsburger Gastronom Stefan „Bob“ Meitinger im vergangenen Jahr gestartet. Aus dem Helmut-Haller-Platz am Oberhauser Bahnhof sollte ein Festivalgelände werden.“Ein sozialer Brennpunkt sollte zum kulturellen Anlaufpunkt werden. Uns ging es darum den Platz etwas von seinem Stigma zu befreien und zu einem „Wohnzimmer für Oberhausen“ zu machen“, schildert er seine damalige Zielsetzung. Und dies gelang. Neben der Übertragung der Spiele der Fußball-EM gab es zahlreiche Live-Konzerte mit dem Auftritt der Banana Fishbones als Höhepunkt. Trotz nicht immer beständigem Wetters wurde der „Sommer am Kiez“ gut angenommen. 4.000 Musikfans waren insgesamt zu diesem Festival gekommen. Für die Erstveranstaltung eine stolze Besucherzahl.

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Weitere Themen