Sonntagskrimi endet mit zweitem Saisonsieg für die Augsburger Panther

Nach dem Auftaktsieg am vergangenen Freitag in Düsseldorf wollten die Augsburger Panther heute in Krefeld nachlegen. Nach einer spannenden Begegnung sollte dies dann auch gelingen.

Matt White war mit seinem Hattrick der Spieler des Tages | Foto: Wolfgang Czech

Am vergangenen Freitag konnten die Augsburger Panther im ersten Saisonspiel bei der DEG gleich die ersten Punkte einfahren. Heute Nachmittag sollte bei den Krefeld Pinguinen bereits der nächste Dreier folgen. Auf dem Weg dorthin sollte es aber ein Sonntagskrimi werden.

Eine der Hauptrollen in der heutigen Folge sollte der neue Scharfschütze Matt White übernehmen. Nach elf Minuten konnte er mit seinem ersten Pflichtspieltreffer die Führung für Augsburg erzielen. Es sollte nicht das letzte Erfolgserlebnis für den 28-jährigen Amerikaner bleiben. Doch zuerst waren die Pinguine durch Pietta und Ness erfolgreich, weshalb der AEV mit einem Rückstand in die zweite Pause musste.

Kurz nach Wiederbeginn war es mit Kretschmann ein weiterer Neuzugang, der den Ausgleich besorgen konnte. Ausgerechnet Kretschmann ist man versucht zu sagen, wechselte die neue Nummer 55 doch vor der Saison aus der Seidenstadt an den Lech. Rund zehn Minuten später konnte Feser den KEV aber in einer umkämpften Partie erneut zur Pausenführung schießen.

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Landkreis Augsburg

Hat sich der Einsatz gelohnt? | Auch für Wahlhelfer in Augsburg Stadt und Land hat der Endspurt begonnen

Morgen ist Bundestagswahl. Wird sich das tagelange Werben um die Wählergunst rentiert haben? Wer wird in den Bundestag einziehen und in den kommenden vier Jahren seine Wähler in Berlin vertreten? Diese Frage stellen sich nicht nur die Kandidaten, sondern auch zahlreiche Helfer, die viel Zeit, Geld und Energie aufgebracht haben. Eine von ihnen ist Annette Luckner aus Dinkelscherben (Kreis Augsburg).