Tausende Besucher strömen zum Saisonauftakt des Staatstheater Augsburg

Tausende Besucher strömten beim gestrigen Theaterfest zum Saisonauftakt der Spielzeit 2018/19 auf das Gelände des martini-Parks um gemeinsam mit dem Staatstheaters  Augsburg zu feiern.

Foto: Jan-Pieter Fuhr

Neben einem vielseitigen künstlerischen Programm aller Sparten sorgten vor allem das Familienkonzert der Augsburger Philharmoniker, das Kofferballett „Expedition 7: Tanz“, der Theatertalk mit Intendant André Bücker sowie Ricardo Fernandos „Ballroomdance“ für Highlights. Im Rahmen von Matinéen, öffentlichen Proben und Führungen durch die Spielstätte konnte das Publikum einen Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs werfen. Auch die kleinen Besucher kamen auf ihre Kosten und durften sich über ein abwechslungsreiches Programm mit Lesehütte, Torwandschießen, Kinderschminken und Spiel-Rallye freuen.

Ab 18 Uhr präsentierten alle Ensembles in einer großen Gala, „Auftakt – Die Spielzeitshow“, erste Ausschnitte aus den kommenden Inszenierungen des neuen Spielplans, darunter Auszüge aus „Dalibor“ (Oper), „Amadeus“ (Schauspiel) und „Vier Jahreszeiten“ (Ballett).

Im Anschluss kürten das Augsburg Journal und die Theaterfreunde Augsburg die Gewinner*innen des diesjährigen Theaterpreises der Sparten Musiktheater, Schauspiel und Ballett. Über ein Preisgeld von 1000 Euro durften sich folgende Ensemblemitglieder freuen: Jihun Cecilia Lee, Thomas Prazak und Jiwon Kim Doede.

Den Publikumspreis erhielt Ricardo Fernandos für seine Choreografie des Ballettklassikers „Schwanensee“. Komponist Stephan Kanyar und Texter Andreas Hillger wurden für das Fugger-Musical „Herz aus Gold“, das diesen Sommer seine Uraufführung auf der Freilichtbühne am Roten Tor feierte, mit dem sogenannten „Sonderpreis“ ausgezeichnet.

Stabwechsel bei den Freunden des Theater Augsburg