Tegelberglauf | Läufer aus der Region Augsburg stark am Berg – Tekle und Huber nicht zu schlagen

Bei fast schon unmenschlichen Temperaturen fand am vergangenen Sonntag in Schwangau der Tegelberglauf statt. Dabei dominierten im 149 Läufer starken Feld die Athleten aus der Region Augsburg und zeigten, dass sie in Schwaben zur Elite gehören.

Yossief Tekle von der LG Reischenau-Zusamtal gewann den Tegelberglauf in Schwangau und holte sich auch den schwäbischen Meistertitel im Berglauf. | Foto: Flu

Sieger bei den Herren wurde Yossief Tekle von der LG Reischenau-Zusamtal (ein Zusammenschluss der Vereine TSV Dinkelscherben und TSV Zusmarshausen), der den Bewerb schon zum dritten Mal gewinnen konnte. Der ehemalige Junioren-Berglauf-Weltmeister brauchte für die extrem anstrengenden acht Kilometer bei 920 zu überwindenden Höhenmetern 42:46 Minuten und distanzierte den Zweitplatzierten um fast 25 Sekunden. Die tropischen Temperaturen kamen dem aus Eritrea stammenden Tekle entgegen, er blieb aber auch deutlich unter seinem Streckenrekord. Auf Platz 18 kam Hans-Thomas Thiem von TG Viktoria Augsburg ins Ziel (53:31), auf Rang 30 wurde Tekles Vereinskollege Felix Luckner von der LG Reischenau-Zusamtal (55:49 Minuten) gewertet.

Schnellste der 27 Frauen war Sonja Huber von der TG Viktoria Augsburg, die nach 56,50 Minuten die Ziellinie überquerte. Ihre Teamkollegin Jaqueline Brans wurde 15 (1:09:40 Stunden).

Da am Tegelberg auch die schwäbische Meisterschaft extra gewertet wurde, können sich Tekle und Huber mit dem Schwaben-Titel schmücken. Thiem (8.) und Luckner (13.) waren ebenso gut platziert.

Bei den Damen gingen die ersten drei Plätze an die Schwäbinnen Huber, Brans und Luise Winkler (TSV Gersthofen).