Traurige Gewissheit – Vermisste Neuburgerin tot an der Donaustaustufe Bergheim aufgefunden

Seit dem 23.12.2018 wurde eine  Frau aus Neuburg vermisst. Trotz einer aufwendigen Suche blieb sie vermisst. Jetzt herrscht traurige Gewissheit: Die 34-Jährige wurde tot an der Donaustaustufe Bergheim aufgefunden.

Foto Feuerwehr Neuburg

Seit Sonntag, den  23.12.2018 um ca. 14:00 Uhr, wurde eine 34-Jährige aus Neuburg vermisst. Die Frau hatte zu diesem Zeitpunkt die gemeinsame Wohnung ihrer Familie zu Fuß verlassen, und war nicht mehr zurückgekehrt und hatte sich auch nicht gemeldet.

Nach einem Hinweis wurde am 27. Dezmeber die Donau zwischen der Donaubrücke in Neuburg und der Staustufe Bergheim von der Wasserwacht und der Feuerwehr Neuburg mit Booten abgesucht.

Zusätzlich kamen im nördlichen Uferbereich Suchhunde zum Einsatz.Heute wurde das Waldgebiet zwischen Neuburg und Joshofen mit Suchhunden und Kräften der Bereitschaftspolizei aus Eichstätt abgesucht. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Die Suchmaßnahmen waren leider erfolglos.

Nun herrscht traurige Gewissheit. Am Montag wurde sie tot an der Donaustaustufe Bergheim aufgefunden, berichtet die Polizei.

Weder die kriminalpolizeilichen Untersuchungen der Kripo Ingolstadt noch die Obduktion des Leichnams ergaben Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod der Frau.