Der Hamburger CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph de Vries hat den Angriff auf den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz scharf verurteilt. „Dieser brutale Angriff auf einen gewählten Volksvertreter ist Sinnbild der Verrohung der politischen Kultur in Deutschland in den letzten Jahren“, sagte der CDU-Innenexperte der „Bild“ (Samstagausgabe). Für Gewalt gegen politisch Andersdenkende gebe es keine Rechtfertigung.

Gewaltüberfall auf AfD-Bundestagsabgeordneten, Text: über dts Nachrichtenagentur

Aber auch nicht „für die politische Instrumentalisierung dieser schweren Straftat“. Kern demokratischer Kultur sei der gewaltfreie Diskurs und die Beschränkung des politischen Kampfes auf Argumente, sagte de Vries.