Unterallgäu | 10 Kälber werden bei großem Brand in Bad Grönenbach getötet

Bei einem Brand von Stallungen eines landwirtschaftlichen Anwesens in Bad Grönenbach in der Nacht von Sonntag auf Montag den ist ein beträchtlicher Schaden entstanden. Einge Kälber wurden dabei getötet.

Foto: Benjamin Liss

Der Schaden wird derzeit auf mehr als 150 000 Euro geschätzt. Der Brand wurde durch Feuerwehren aus Ziegelberg, Benningen, Memmingen und Bad Grönenbach gelöscht und unter Kontrolle gebracht. Die in den Stallungen untergebrachten Kälber konnten zum Großteil gerettet werden. 10 Kälber verendeten jedoch in den Flammen.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Ermittlungen der Brandursache wurden im ersten Angriff durch den Kriminaldauerdienst übernommen. Die weiteren Ermittlungen führen die Brandfahnder der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen.