USA wollen sich vorerst weiter an Iran-Abkommen halten

Die USA wollen das Iran-Abkommen vorerst weiter in Kraft lassen und die Sanktionen für weitere 120 Tage aussetzen. Das teilte das Weiße Haus am Freitag mit. Dies sei jedoch die letzte Verlängerung, sollte die Vereinbarung nicht angepasst werden, hieß es drohend.

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Die USA wollen erreichen, dass dem Iran die Urananreicherung dauerhaft beschränkt wird. 2015 hatten die fünf Vetomächte, Deutschland und der Iran einen Rahmenvertrag vereinbart, wonach Teheran sein Atomprogramm nur bis 2025 einer Kontrolle unterzieht – dafür wurden die Sanktionen nach und nach aufgehoben. US-Präsident Donald Trump ist ein energischer Kritiker des Abkommens mit dem Iran.