Valentinstag 2018: Gefährliche Liebesgrüße aus dem Darknet

Zum Valentinstag werden wieder zahlreiche rote Rosen, Parfüm oder andere Geschenke zwischen den Liebenden verschenkt und elektronische Grüße verschickt. Das machen sich Cyberkriminelle zu Nutze und gehen gezielt auf die Jagd, um Geldbeträge oder persönliche Daten zu stehlen. Hierzu kommen Mails mit vermeintlichen Schnäppchen-Angeboten für beliebte Valentinstagsgeschenke und elektronische Liebesgrüße zum Einsatz.

Bild “obs/G Data Software AG”

Oft enthalten die Nachrichten Links zu Schadcode-Seiten oder gefährliche Dateianhänge. G DATA klärt über die Maschen der Betrüger auf und gibt Tipps für einen sicheren Tag der Liebenden.

“Cyberkriminelle nutzen gezielt besondere Anlässe und Festtage für ihre Kampagnen aus”, erklärt Tim Berghoff, G DATA Security Evangelist. “Die Täter haben es dabei insbesondere auf persönliche Daten, wie Zugangsdaten für Benutzerkonten oder Kreditkarteninformationen abgesehen. Das direkte Stehlen von Geldbeträgen mit Hilfe von unseriösen Angeboten gehört aber genauso zum kriminellen Repertoire.”

Der IT-Security-Experte rät Internetnutzern daher zur Vorsicht. Erhaltene Nachrichten sollten genau geprüft und im Zweifelsfall umgehend gelöscht werden. Zudem sollten sowohl auf dem PC, als auch dem Mobilgerät eine umfassende Sicherheitslösung im Einsatz sein und das Betriebssystem und alle installierten Programme durch Updates auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Cybercrime-Maschen zum Valentinstag

Vermeintliche Schnäppchen locken in die Fall

Viele Paare beschenken sich am Tag der Liebenden. Die Mail-Postfächer werden daher oft mit angeblichen Super-Schnäppchen geflutet, in denen beliebte Valentinstags-Geschenke zu besonders günstigen Preisen angepriesen werden. Gehen Anwender darauf ein, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, gefälschte oder gar keine Ware zu bekommen, obwohl der Kaufpreis bezahlt wurde.

Neueste Beiträge

Augsburg Stadt

Public-Viewing in Augsburg zur langen Oscar-Nacht

Die Zeit bis zur nächtlichen Liveübertragung wird dabei garantiert nicht lang, denn zu Beginn hilft ein musikalisch eingerahmtes Vorprogramm beim langsamen Warmwerden, inklusive Rotem Teppich, den wichtigsten Fakten zu den Nominierten des Abends und vielem mehr. Und was trägt man zu diesem Anlass? Pyjama oder Smoking, Abendkleid oder Schlafanzug – in Auxwood ist alles erlaubt!

Freizeit

TV-Tipp | Die Rohstoff-Pioniere: Wie Deutschlands Tüftler neue Ökoprodukte erfinden

Fahrradrahmen aus Bambus, Nylon-Strumpfhosen aus Chicorée-Fasern, Geschirr aus altem Kaffeesatz: Rohstoff-Forscher tüfteln an neuen Produkten mit dem Ziel, Impulse für eine nachhaltige Produktion zu setzen. Am Sonntag, 25. Februar 2018, 16.30 Uhr, begleitet “planet e.” im ZDF “Die Rohstoff-Pioniere – Wie Deutschlands Tüftler neue Ökoprodukte erfinden”.