Wagenknecht: Wirtschaftswachstum kommt nicht an

Das Wirtschaftswachstum kommt nach Ansicht von Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht nicht bei der Bevölkerung an. Da helfe auch nichts, dass das Wirtschaftswachstum positiv überrasche, sagte Wagenknecht dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Über die Verteilung des Bruttoinlandproduktes entscheide die Politik, und die habe seit Jahren die Weichen in die falsche Richtung gestellt.

Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur

„Rentenkürzungen erzeugen Altersarmut, Flexibilisierungen des Arbeitsmarktes und Hartz-IV drücken die Löhne. Und die wenigen Superreichen kommen in den Genuss legaler Steuerparadiese“, so die Linken-Politikerin. „Deshalb: Deutschland braucht kein Jamaika, sondern eine soziale Wende“

Neueste Beiträge


Im Fokus

Gewinnspiel | Mit Presse Augsburg zu „Fantasia“ in „Schuhbecks teatro“

Im Herbst 2017 begann in Schuhbecks teatro bereits die 14. Saison im teatro-Spiegelzelt in München, Riem. Seit 18. Oktober 2017 besteht für Sie wieder die einmalige Gelegenheit, ein farbenfrohes Spektakel aus faszinierenden Künstlern, mitreißender Musik, waghalsigen Showeinlagen und einem fantastischen Menü aus der Feder von Alfons Schuhbeck zu genießen. Schuhbecks teatro präsentiert seine neue Show „Fantasia“.