Wahlkampf mal anders – 1. Bio- und Regionalmarkt in Horgau

In vielen Städten und Kommunen ist ein wahrer Schilderkrieg ausgebrochen. An jeder Ecke steht ein Parteistand an dem Kugelschreiber offeriert oder Blumen verteilt werden. Ein wunderbares Kontrastprogramm dazu konnte man am gestrigen Samstag in den westlichen Wäldern erleben. Das „Bündnis Umwelt“ lud die Bürger der Gemeinde zum ersten Bio- und Regionalmarkt am örtlichen Frischemarkt ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Dominik Mesch

Natürlich konnte man sich  in diesem Markt auch über die politisch unabhängige Wählergruppe informieren. Das „Bündnis Umwelt“ stellt aktuell mit Studiendirektor Günter Steer ein Mitglied in Horgaus Gemeinderat. Dabei soll es, wenn es nach dem Bündnis geht, auch nach dem 16. März mindestens bleiben.

Doch die Politik stand an diesem Vormittag nicht im Mittelpunkt. Vielmehr konnten sich Einwohner mit allerlei Dingen aus der Region eindecken. Obst und Gemüse, Eier und Honig, Fisch und Süßigkeiten, dieser Markt zeigte viel von der regionalen Vielfalt. Sogar ein selten gesehenes Bier aus den Stauden wurde angeboten. Dazu konnte man sich Brathähnchen und Steckerlfisch schmecken lassen. Für die kleinen Besucher gab es die Möglichkeit,Stockbrot zu backen und die Alpakas eines hier beheimateten Tierfreundes zu bewundern und zu streicheln.

horgau_bauernmarkt_2014_03_08

Diese rundum gelungene Veranstaltung wird mit Sicherheit auch außerhalb der Wahlkampfzeit wieder stattfinden. Ein Termin steht schon fest. Am 31.Mai findet der Regional- u. Biomarkt ab 10.00 Uhr beim Einweihungsfest vom „Garten – Zum Froschkonzert“  statt.