Eine aus dem Ruder gelaufene Halloweenparty in der Nähe des Wertstoffhofes in Welden (Landkreis Augsburg) hat Polizei und Rettungsdienst auf den Plan gerufen. Zunächst wurde der Rettungsdienst verständigt, da gegen 22:30 Uhr eine bewusstlose Person auf einem Feldweg in der Nähe der Veranstaltung lag.

Symbolbild
Symbolbild

Der 15-jährige musste mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins ZK nach Augsburg gebracht werden. Während sich die Polizei auf der unangemeldeten Veranstaltung mit ca. 100 Gästen einen Überblick verschaffte musste ein 17-jähriger, ebenfalls mit Verdacht auf Alkoholvergiftung, durch den Rettungsdienst ins ZK eingeliefert werden. Die Party wurde daraufhin durch die Polizei beendet. Gegen den Veranstalter wird ermittelt.