„Wenn Wohnen Luxus wird – Wer stoppt die Mietpreisspirale?“ – Bürgerdiskussion „jetzt red i“ kommt nach Augsburg

Die Mieten in Bayerns Städten steigen seit Jahren, ein Ende der Preisspirale ist nicht in Sicht. Selbst Doppelverdiener haben mittlerweile Schwierigkeiten, eine bezahlbare Wohnung zu finden. So auch in Augsburg: Innerhalb eines Jahres sind die Mieten hier um 5,5 % gestiegen – nur in München und Berlin geht’s noch schneller nach oben. Augsburg boomt: 5.000 Menschen ziehen jährlich in die Schwabenmetropole – 2016 wurden aber nur 1.375 neue Wohnungen gebaut. Der Druck nimmt zu, Wohnen wird auch hier immer mehr zum Luxusgut. Gerade in Augsburg, wo die Erwerbssituation der Menschen eh schon angespannt ist, führt das zu sozialen Verwerfungen.

Moderatoren Tilmann Schöberl und Vera Cornette freuen sich auf Augsburg | Foto: BR

Das Problem ist seit Jahren bekannt, aber die Politik schafft es nicht gegenzusteuern. Die Mietpreisbremse funktioniert nicht. Und auch im „Wohnungspakt Bayern“, den die Staatsregierung beschlossen hat, sehen Kritiker nicht den großen Wurf – die 28.000 staatlich finanzierten oder geförderten Mietwohnungen, die bis 2019 entstehen sollen, würden bei weitem nicht ausreichen. Denn im Freistaat fehlen schon jetzt 50.000 Sozialwohnungen. Auch bei den aktuellen Sondierungen über eine Große Koalition reden Union und SPD über das Thema Wohnungsbau und Mieten. Doch wie lässt sich der Mietwahnsinn stoppen?

Wohnen – nur noch was für Gut-Verdiener? Warum greift die Politik nicht energisch ein? Wie kann bezahlbarer Wohnraum dort entstehen, wo er gebraucht wird? Wieviel sozialer Zündstoff steckt in diesem Thema? Warum steigen die Mieten immer weiter? Wer stoppt die Mietpreisspirale?

Darüber diskutieren Bürgerinnen und Bürger u.a. mit Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU), Vorsitzender Bayerischer Städtetag und Florian Pronold (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt und Bau.

Wann findet „jetzt red i! in Augsburg statt?

Am Mittwoch, 17. Januar 2018 im Kongress am Park, Gögginger Str. 10, 86159 Augsburg Einlass: 19.15 Uhr, Sendungsbeginn: 20.15 Uhr

Kostenlose Karten können via E-Mail an [email protected] oder unter 089/5900-25299 (Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00) reserviert werden.

Die Zuschauer können sich auch online an der Diskussion beteiligen. Unter www.facebook.com/BR24 oder per Mail an [email protected] können Fragen und Meinungen eingereicht werden.