Widmann-Mauz hat Aussichten auf CDU-Präsidium

Die Vorsitzende der Frauen-Union, Annette Widmann-Mauz, hat nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland gute Chancen, im Dezember ins CDU-Präsidium aufzurücken. Für die Besetzung der frei werdenden Posten gelte das Motto „Frau, Ost, Baden-Württemberg“, hieß es in hochrangigen CDU-Kreisen. Widmann-Mauz sei dabei als zentrale Vertreterin der Fraueninteressen in der Union eine gute Wahl.

Annette Widmann-Mauz, über dts Nachrichtenagentur

Im Präsidium sind die Plätze des ehemaligen Bundesinnenministers Thomas de Maizière, der bisherigen saarländischen Ministerpräsidentin Annegret-Kramp-Karrenbauers und von Ex-Finanzminister Wolfgang Schäuble neu zu besetzen. Kramp-Karrenbauer und Schäuble gehören dem obersten Gremium ihrer Partei in ihren neuen Funktionen als CDU-Generalsekretärin und als Bundestagspräsident an.