Projekt Lacrima | Freie Plätze bei Angebot der Johanniter für trauernde Kinder und Jugendliche

Seit Sommer 2020 gibt es das Angebot Lacrima in Ausgburg. Das Projekt begleitet trauernde Kinder und Jugendliche, die einen nahstehenden Angehörigen verloren haben.  

Lacrima Zentrum Fuer Trauernde Kinder Alexander Kaya Scaled
Foto: Alexander Kaya

In den Trauergruppen finden Betroffene einfühlsame Unterstützung auf ihrem Trauerweg. Für das kostenfreie Angebot gibt es noch freie Plätze. Auch wenn die persönlichen Treffen wegen der Kontaktbeschränkungen derzeit pausieren müssen, können sich Interessierte bereits jetzt für die Gruppen anmelden. Diese treffen sich wieder, sobald es die Situation erlaubt. Mit betroffenen Familien werden individuelle Termine für Schnupperstunden vereinbart. Interessierte können sich an Maria Kalmbach wenden, entweder telefonisch unter 0152 04109630 oder per Mail an maria.kalmbach@johanniter.de .

Lacrima richtet sich an Kinder und Jugendliche, die einen Elternteil, ein Geschwisterkind oder einen anderen nahestehenden Menschen durch den Tod verloren haben. In regelmäßigen Gruppenstunden lernen sie ihre Trauer ins Leben zu integrieren. Hierbei helfen Rituale, kreativer Ausdruck, Spiele oder körperliche Betätigung. Für die Erwachsenen finden parallel zu den Kindergruppen Elterngruppen statt. Speziell ausgebildete ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleiter ermöglichen eine intensive Betreuung der Gruppen.

Die Gruppentreffen finden 14tägig immer donnerstags in der Regionalgeschäftsstelle der Johanniter in Augsburg (Holzweg 35a, 86158 Augsburg) statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.johanniter.de/augsburg/lacrima