Punkteteilung im Schwabenderby | Memmingen und Illertissen spielen unentschieden

Nochmal mit einem blauen Auge davongekommen ist der FV Illertissen mit einem 2:2(0:2) im Schwabenderby der Regionalliga Bayern beim FC Memmingen.20210701 Fca Trainingsauftakt 30

Die Gastgeber führten nämlich zur Pause mit 2:0, hätten eigentlich ein drittes Tor machen können, ja sogar müssen. Kurz vor der Halbzeit liefen die Allgäuer nämlich mit drei gegen eins auf das Illertisser Tor zu, doch Goson Sakai und Torhüter Felix Thiel verhinderten quasi die Vorentscheidung. Das die Einheimischen zu dem Zeitpunkt schon 2:0 führten verdankten sie nicht zuletzt groben individuellen Fehlern der Gäste. Nachdem in der Anfangsviertelstunde vor beiden Toren Funkstille herrschte, nutzten die Memminger in der 21. Minute einen bösen Abwehrschnitzer der Illertisser eiskalt aus. Roland Wohnlich nahm dankend an, schoß zum 1:0 ein. Nur drei Zeigerumdrehungen später klingelte es erneut im Illertisser Kasten. Diesmal genügte ein weiter Abschlag von Torhüter Mustafa Özhitay, ein geschickt gewonnener Zweikampf des routinierten Ex-Profis Timo Gebhardt mit anschließendem Pass in den Lauf von Emirhan Baysal und es stand 2:0. Von den Illertissern ging bis zu dem Zeitpunkt so gut wie keine Gefahr aus, sieht man einmal von einem Distanzschuss von Lukas Rietzler ab(42.). Im Gegenteil, Torhüter Felix Thiel verhinderte nach einer guten halben Stunde bei einem Hammer des anderen Ex-Profis der Memminger, Martin Dausch, Schlimmeres. Spätestens dann war klar, dass Trainer Marco Konrad personell reagieren würde, was er auch tat. Mit Yannick Glessing und Kai Luibrand kamen nach der Halbzeit zwei Offensivkräfte, später auch noch Tim Bergmiller und Kento Teranuma. Das Spiel wurde nun ein anderes, schon in der 52. Minute gelang Semir Telalovic der 2:1 Anschlusstreffer, nutzte den Abpraller nach einem Schuss von Kai Luibrand. Die Illertisser waren nun klar spielbestimmend, die Konter der Gastgeber wurden immer seltener. Einer davon hätte nach einer Stunde fast die Entscheidung gebracht, Emirhan Baysal vergab. Die restliche Spielzeit war ein einziges Anrennen der Illertisser, die nie aufgaben und daran glaubten. Diese Bemühungen wurden schließlich in der Schlussminute belohnt, als Marius Wegmann den Abpraller nach einer Ecke zum 2:2 nutzte.

Esad Kahric (Trainer FC Memmingen): „In der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel mit dem dritten Tor, das kurz vor der Halbzeit nicht fallen wollte, für uns entscheiden können. Der FVI ist stark aus der Kabine gekommen. Ich kann mit dem Punkt leben.“

Marco Konrad (Trainer FV Illertissen): „Wir sind von Beginn an mit viel Leidenschaft aufgetreten und haben in den ersten 20 Minuten sehr gut gespielt. Danach haben uns zwei individuelle Fehler 0:2 in Rückstand gebracht. Wir können froh sein, zur Pause nicht noch höher zurückzuliegen. In der zweiten Hälfte waren wir haushoch überlegen, sind aber immer wieder an der gut gestaffelten Abwehr des FCM gescheitert. Insgesamt bin ich über den Punkt sehr froh.“

Tore:1:0(21.)Wohnlich, 2:0(30.)Baysa, 2:1(52.)Telalovic, 2:2(90.)Wegmann

Schiedsrichter:Maximilian Riedel(Horgau)

Gelbe Karten:Remiger(M)-Thiel, Zeller, Wegmann, Maiolo, Telalovic(I)

Zuschauer:625