Puppenkiste | Der 1.000.000. Besucher im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“

Einen Ausflug nach Augsburg machen und die Marionetten der „Augsburger Puppenkiste“ besuchen? Warum nicht, dachten sich auch Lina Siegler und ihre Begleitung, als sie sich am Samstag, den 9. Dezember 2017, in die Spitalgasse aufmachten.

IMG_9470 Puppenkiste | Der 1.000.000. Besucher im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ Augsburg Stadt Freizeit Kunst & Kultur News Newsletter Augsburger Puppenkiste Augsburger Puppenmuseum | Presse Augsburg
Foto: Tanja Gayer

Doch beim Eintritt ins Museum „die Kiste“ um 12.30 Uhr gab es dann eine Überraschung für die Münchner, denn auf einmal stand ihnen Theaterleiter Klaus Marschall und der Augsburger Kasperl gegenüber. Auf seine ihm eigene Art erklärte der Kasperl der Vierjährigen, dass sie der millionste Besucher seit 2001 sei, und beglückwünschte sie dazu.

Beschenkt wurde Lina mit einem Rucksack der „Augsburger Puppenkiste“, der üppig gefüllt war mit verschiedenen Fan-Artikeln des Theaters und des Museums.

Ihre Mutter erhielt aus den Händen Klaus Marschalls und des Vorsitzenden des Trägervereins des Museums („Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.“), Christoph Mayer, einen bunten Blumenstrauß überreicht.

Nach einem Gruppenbild mit ihren Eltern, ihrer Schwester und dem Kasperl, der von Klaus Marschall geführt wurde, machte sich Lina auf, das Museum und seine „Stars an Fäden“ zu erkunden.

Seit seiner Eröffnung im Oktober 2001 avancierte das Museum mit seinen nun über eine Millionen Besuchern zum erfolgreichsten Kinder- und Familienmuseum in Europa.

Die berühmten Marionetten wie Jim Knopf und Urmel, aber auch die wechselnden Sonderausstellungen machen es zu einem beliebten Ausflugsziel und locken viele Besucher an.