Der russische Präsident Wladimir Putin wird an der Beerdigung des früheren sowjetischen Staatspräsidenten Michail Gorbatschow nicht teilnehmen. Putins Arbeitsplan lasse eine Teilnahme nicht zu, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag.

Der russische Präsident habe sich auch bereits von Gorbatschow verabschiedet. Die Beerdigungszeremonie soll am Samstag auf dem Nowodewitschi-Friedhof in Moskau stattfinden. Dort befindet sich bereits das Grab von Gorbatschows Frau Raissa. Gorbatschow war am Dienstag im Alter von 91 Jahren gestorben.

Der Politiker war Ende der 1980er-Jahre Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU) und von März 1990 bis Dezember 1991 Staatspräsident der Sowjetunion und gilt als einer der „Väter der deutschen Wiedervereinigung“. In Abrüstungsverhandlungen mit den USA leitete er das Ende des Kalten Krieges ein. 1990 erhielt Gorbatschow den Friedensnobelpreis. In den Folgejahren war er in Deutschland immer wieder gern gesehener Gast.

In Russland dagegen war sein Ruf weit schlechter. So wurde ihm oft vorgeworfen, den Zusammenbruch der Sowjetunion und die folgende Phase wirtschaftlicher und politischer Unsicherheit verursacht zu haben.

Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Putin Nimmt Nicht An Gorbatschow Begraebnis Teil