„Querdenken“-Demo gegen die Corona-Beschränkungen am Sonntag in Günzburg

Am Sonntag wird in Günzburg gegen die Beschränkungen im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus und für den Erhalt der Grundrechte demonstriert. Organisator ist eine die neugebildete Gruppierung „Querdenken 8221“.innenministerium-fuer-haerteres-vorgehen-gegen-corona-demo-teilnehmer-1 „Querdenken"-Demo gegen die Corona-Beschränkungen am Sonntag in Günzburg Günzburg News Politik Corona Demo Grundrechte Günzburg Querdenken | Presse Augsburg

Am Sonntag, 16.08.2020, findet ab ca. 14.00 Uhr eine Demonstration gegen die Beschränkungen im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus und für den Erhalt der Grundrechte im Stadtgebiet Günzburg statt. Die Versammlungsteilnehmer treffen sich in der Augsburger Straße, um von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr einen Aufzug durch das Stadtgebiet durchzuführen. Dieser führt von der Augsburger Straße über die Dillinger Straße (Bundesstraße 16) und den Auweg bis zum Volksfestplatz. Auf dem Volksfestplatz kommt es dann von 16.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr zu einer stationären Kundgebung. Aufgerufen zu dieser Demonstration hat die Gruppierung „Querdenken 8221“. Die Veranstalter rechnen mit 2.000 Teilnehmern.

Im Zusammenhang mit der Versammlung müssen die Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Fahrzeugverkehr, mit Beeinträchtigungen und Wartezeiten entlang der Aufzugsstrecke rechnen. Dies gilt insbesondere auch für den Verkehr, welcher aus Richtung Gundelfingen und Ichenhausen auf der Bundesstraße 16 nach Günzburg fährt.

Zur Sicherheit der Versammlungsteilnehmer müssen folgende Straßen im innerstädtischen Bereich gesperrt werden:

Augsburger Straße – Dillinger Straße (Bundesstraße 16) – Auweg

Diese Sperrungen betreffen auch die Einmündungen der Seitenstraßen, die in die Augsburger Straße und die Dillinger Straße münden. Eine entsprechende Umleitung, insbesondere für den überörtlichen Verkehr, wird ausgeschildert.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich an der ausgeschilderten Umleitung zu orientieren.