Radfahrer wird von Zug erfasst – 14-Jähriger stirbt bei Unfall in Senden

Am Montagnachmittag kurz nach 16 Uhr kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Brucknerstraße zu einem schweren Verkehrsunfall.

Krankenwagen1

Ein 14-Jähriger überquerte mit seinem Fahrrad an dem unbeschrankten Bahnübergang die Gleise. Augenzeugen berichteten, dass der 14-Jährige nicht auf den Zugverkehr achtete und daher einen herannahenden Zug übersah. Der Zug erfasste den Jugendlichen, welcher vor Ort verstarb. Aufgrund von zahlreichen Schaulustigen musste die Unfallstelle durch die Feuerwehr Senden mit Sichtschutzwänden abgeschirmt werden. Fahrgäste im Zug wurden durch den Unfall nicht verletzt. Sie mussten den Zug noch vor Ort verlassen.

Zur Unfallaufnahme musste der Streckenabschnitt für etwa 3 Stunden vollständig gesperrt werden. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Senden, Kräfte der Bayerischen Polizei, der Bundespolizei, sowie des Rettungsdienstes.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.