Eine Vielzahl von ungeklärten Fahrraddiebstählen sorgte seit Beginn der Saison im Stadtgebiet für ein mulmiges Gefühl bei den Fahrradfahrern. Die Rainer Polizei zählte seit Februar dieses Jahres insgesamt 26 abhanden gekommene Fahrräder und E-Bikes.

Oftmals verschwanden die Räder aus unversperrten oder gar offenen Garagen und aus zugänglichen Tiefgaragen. Aber auch versperrte, im öffentlichen Bereich abgestellte Fahrräder blieben nicht verschont. Allein im Bereich Bahnhof waren zehn Taten zu verzeichnen und im zeitlichen Umgriff des Stadtfestes kamen drei abgesperrte Räder abhanden. Dabei hatte es der Täter insbesondere auf teure Markenfahrräder und E-Bikes abgesehen. Der bisher entstandene Gesamtschaden summiert sich auf etwa 17.000 Euro.

Am 14.07.2022 konnte der Serie erstmals ein Täter zugeordnet werden. Dieser hatte ein am Tag zuvor entwendetes Fahrrad der Marke Cube zum Verkauf bei einem Internet-Anzeigenportal angeboten. Bei der Übergabe des Fahrrades an einen potentiellen Käufer wurde das Fahrrad auf Grund eines markanten Aufklebers von einem zufällig anwesenden Jugendlichen als das gestohlene Rad seines Freundes erkannt. Der 15-Jährige verständigte die Polizei und der Verkäufer des Rades wurde vor Ort vorläufig festgenommen.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 34-jährigen Mann, welcher dem Drogenmilieu zuzuordnen ist und der erst seit Anfang dieses Jahres in Rain wohnt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgte unmittelbar nach der Festnahme eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei konnten diverse Kommunikationsmittel sichergestellt und ausgewertet werden. Es wurde festgestellt, dass etliche entwendete Fahrräder unmittelbar nach dem Diebstahl fotografiert und auf diversen Onlineportalen zum Verkauf angeboten wurden. Anhand der Aufzeichnungen können zum jetzigen Zeitpunkt bereits acht schwere Fahrraddiebstähle nachgewiesen werden. Den 34-Jährigen erwartet nunmehr ein größeres Strafverfahren u. a. wegen besonders schweren Diebstahls in mehreren Fällen.

Die aufgefundene Fotosammlung enthielt aber auch Lichtbilder von Fahrrädern, welche vermutlich entwendet wurden, dies von den geschädigten Eigentümern aber noch nicht zur Anzeige gebracht wurde. Die Rainer Polizei bittet in diesem Zusammenhang Betroffene um nachträgliche Anzeigeerstattung.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.