Rapperzell | Wilderer schießt Reh in Kopf und lässt es verletzt laufen

Am Freitag, den 15.01.2021 erschien die zuständige Revierjägerin bei Aichacher Polizeidienststelle und erstattete Anzeige wegen Jagdwilderei.

Blaulicht Polizei Arzt Feuerwehr 1
Symbol-Foto: Dominik Mesch

Laut Angaben der Anzeigeerstatterin ist vermutlich am Donnerstag, den 14.01.2021 im Jagdrevier, Höhe „Vogelherd“, östlich von Rapperzell, bei den dortigen Fischweihern ein Reh angeschossen worden. Das verletzte Reh wurde am Donnerstagabend mit einer Schusswunde am Kopf verletzt aufgefunden und musste von einem Jäger letztendlich erlöst werden. Die Jagdpächter der Nachbarreviere wurden bereits von der Anzeigeerstatterin in Kenntnis gesetzt, konnten jedoch noch keine Angaben zum Täter geben.

Sachdienliche Hinweise hierzu werden unter der Telefonnummer der Polizei Aichach, 08251/8989-0 erbeten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.