Rasen tötet Menschen – Polizei stellt eklatante Rasereien fest

In den letzten Tagen kam es in unserer Region zu einigen schweren Autounfällen, teilweise mit tötlichem Ausgang. Neben Ablenkungen und Fahrfehlern sind mitunter überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeiten die Hauptursache schwerer Verkehrsunfälle. Auch in den vergangenen Tagen musste die Polizei wieder deutliche Verstöße registrieren.

polizei_blitzer_laserhandmessgeraet Rasen tötet Menschen - Polizei stellt eklatante Rasereien fest News Polizei & Co Bobingen Polizei Raserei Untermeitingen | Presse Augsburg
Foto: Bayerische Polizei

Vom vergangenen Wochenende sind zwei besonders eklatante Geschwindigkeitsüberschreitungen zu vermelden:

In der Bobinger Gutenbergstraße wurde am Freitag zwischen 08.00 und 13.15 Uhr ein Fahrzeugführer bei erlaubten 50 km/h mit 82 km/h gemessen.

Bei einer Messung am Sonntag zwischen 12:00 und 18:00 Uhr wurde auf der St 2027 bei Untermeitingen ein Fahrzeuglenker bei erlaubten 100km/h mit 165 km/h gemessen

Die Polizei appeliert an alle Verkehrsteilnehmer, weiterhin und möglichst dauerhaft den Fuß vom Gas zu nehmen: Rasen tötet Menschen, deshalb bleibt die polizeiliche Verkehrsüberwachung weiterhin ein zentrales Feld der täglichen Aufgaben der Schutzmänner/-frauen.