Raubversuch in Augsburg-Kriegshaber führt zu größerem Polizeieinsatz im Ankerzentrum Kobelweg

Vorgestern Abend wurde eine junge Frau an der Straßenbahnhaltestelle „Klinikum“ von einem Mann angegangen. Weil sie sich wehrte schlug und verletzt der Gambier die 20-Jährige bevor er floh. Die Polizei konnte ihn wenig später im Ankerzentrum Kobelweg verhaften, dort kam es nun gestern zu einem größeren Polizeieinsatz.Polizei 1

Am Sonntagabend wurde eine 20-Jährige an der Straßenbahnhaltestelle „Klinikum“ in der Stenglinstraße von einem 29-jährigen Gambier bedrängt, der  versuchte ihr ein Handy zu entreißen. Die junge Frau mit allen Kräften, wobei sie vom Täter durch Schläge ins Gesicht verletzt wurde. Der Täter floh und konnte wenig später am Kobelweg  festgenommen werden. Er wurde gestern dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen Raub und Körperverletzung erließ und in Vollzug setzte (wir berichteten).

Am Nachmittag kam es dann zu einem größeren Polizeieinsatz im Ankerzentrum Kobelweg. Auch ein Hund soll eingesetzt worden sein. Bei dem dort wohnenden Beschuldigten wurden im Nachgang Durchsuchungen nach Beweismitteln durchgeführt. Es kam hierbei zu keinen besonderen Vorkommnissen, das Polizeiaufgebot hatte aber für Aufmerksamkeit bei der Bevölkerung gesorgt.