„Nach dem vorhergehenden Sommeranstieg geht nun, nach dem Ende der Ferien, die Arbeitslosigkeit erwartungsgemäß zurück. Dies hatte ich bereits im August prognostiziert. Im Vergleich zum Vormonat haben wir 576 Arbeitslose weniger in unserem Bestand. Knapp 50 Prozent des Rückgangs entfällt auf junge Menschen, denn für sie hat im September das Ausbildungsjahr begonnen. Im nächsten Monat könnte es zu einem weiteren Rückgang kommen, denn dann beginnt das Studienjahr und somit sinkt der Bestand der arbeitslosen jungen Menschen weiter.

baker-858401_1280 Region Augsburg: Rückgang der Arbeitslosigkeit nach der Ferienzeit News Politik Wirtschaft | Presse Augsburg
Symbolbild 

Die Entwicklung zum Vorjahr bleibt weiter erfreulich: Wir haben 776 arbeitslose Personen weniger als vor einem Jahr.

Blicken wir nochmals auf diesen Monat: Derzeit sind 15.780 Personen arbeitslos gemeldet, die Arbeitslosenquote beträgt 4,3 Prozent und ist damit um 0,3 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr.

An dem hohen Stellenbestand ändert sich weiterhin nichts. Er ist wieder weiter gestiegen. Aktuell sind 5.048 offene Stellen in der Jobbörse registriert. Das entspricht einem Plus zum Vorjahr von 1.384 Stellen und einem Plus zum Vormonat von 48 Stellen.

Wir haben derzeit 22 Betriebe in Kurzarbeit (Vormonat 19). Die Zahl der betroffenen Arbeitnehmer ist auf 248 Personen gestiegen (Vormonat 178 Personen)“, kommentiert Reinhold Demel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg, die Arbeitsmarktentwicklung des Monats September.

Im September 2015 sank die Zahl der Arbeitslosen um 576 Personen auf 15.780 hoch. Die Arbeitslosenquote sank von 4,5 Prozent auf 4,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr waren 776 Menschen oder 4,7 Prozent weniger arbeitslos. Die Arbeitslosenquote ist um 0,3 Prozentpunkte gesunken; vor einem Jahr lag sie bei 4,6 Prozent.

Regionaler Arbeitsmarkt

Stadt Augsburg

  • Zahl der Arbeitslosen sinkt unter 10.000 Personen
  • Arbeitslosenquote sinkt auf 6,4 Prozent

In der Stadt Augsburg liegt die Zahl der Arbeitslosen bei 9.856. Das sind 400 weniger als einen Monat zuvor und entspricht einer Quote von 6,4 Prozent (6,7 Prozent im Vormonat). Im September 2014 betrug die Arbeitslosenquote 6,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 505 oder 4,9 Prozent Arbeitslose weniger.

In diesem Monat nahm die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr bei den Langzeitarbeitslosen und Ausländern zu. Die Bandbreite reichte von minus 15,0 Prozent bei den Jugendlichen bis plus 0,8 Prozent bei den Langzeitarbeitslosen:

  • Jugendliche unter 25 Jahre: 1.091 (minus 192, minus 15,0 Prozent)
  • Ältere ab 50 Jahre: 2.979 (minus 163, minus 5,2 Prozent)
  • Langzeitarbeitslose: 2.856 (plus 23, plus 0,8 Prozent)
  • Ausländer: 3.343 (plus 14, plus 0,4 Prozent)
  • Schwerbehinderte: 696 (minus 58, minus 7,7 Prozent)