Regionalliga-Derby bleibt ohne Sieger – FV Illertissen und FC Memmingen trennen sich unentschieden

Nach einem nicht besonders attraktiven Regionalliga-Derby trennten sich der FV Illertissen und der FC Memmingen unentschieden.Fca Fba 005

Wie schon das Hinspiel endete auch das Rückspiel zwischen dem FV Illertissen und dem FC Memmingen unentschieden. 1:1(1:1) hieß es am Ende der Partie, die eigentlich erst in der Schlussphase richtig Fahrt aufnahm. Unter anderem sah der Memminger Nico Fundel in der 78. Minute die rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Bis dahin konnte man nicht unbedingt von einem Derbycharakter sprechen, ‚es war kein schönes Spiel‘, wie Illertissens Trainer Marco Konrad feststellte. Er war dann unter dem Strich mit der Punkteteilung einverstanden, ‚den Punkt nehmen wir mit, man kann nicht jedes Spiel gewinnen‘. Ihm war auch bewusst, dass die Memminger vornehmlich in der ersten Halbzeit die besseren Chancen hatten. Die Allgäuer waren enorm einsatzfreudig, suchten die Zweikämpfe, die sie immer wieder gewannen.

Die Illertisser waren durchaus bemüht, hatten in der Anfangsviertelstunde gefühlte 80% Ballbesitz, doch torgefährlicher waren die Gäste. Sie hatten zunächst nach 20 Minuten eine Riesenchance durch Matthias Moser, der am Fünfmeter einen Querpass von Gabriel Galinec vergab. Vier Zeigerumdrehungen später(24.) konnten die Memminger doch in Führung gehen, der Ex-Illertisser Oktay Leyla brauchte die Hereingabe eines anderen Ex-Illertissers, Pascal Maier, nur noch zum 0:1 über die Linie schieben. Heftige Proteste seitens der Illertisser gab es nach einer halben Stunde, denn Semir Telalovic wurde ,allein vor dem Tor, ihrer Meinung nach klar gefoult als er zum Torschuss ansetzte. Doch quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang dem Illertisser Torjäger doch noch der Ausgleich. Einen Abschlag von Torhüter Felix Thiel verlängerte Maurice Strobel genau in den Lauf des Illertisser Torjägers. Der setzte sich energisch durch, traf aus vollem Lauf mit Saisontor Nummer 14 zum 1:1. Am Spielverlauf änderte sich auch in der zweiten Hälfte zunächst nicht viel. Wieder hatten die Gäste eine tolle Chance, als Lars Tino Gindorf freistehend wenige Meter vor dem Tor daneben köpfte(55.). Die Illertisser taten sich nach wie vor schwer, verstärkten aber mehr und mehr den Druck. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss waren sie sogar in Überzahl, denn der Memminger Nico Fundel sah nach einer Tätlichkeit die rote Karte. Doch lediglich ein Freistoß des eingewechselten Leif Estevez sorgte für Gefahr. Bereits in der Nachspielzeit hätte beiden Mannschaften noch der Siegtreffer gelingen können. So vergab Daniel Dewein aus wenigen Metern und auf der anderen Seite wäre Fabio Maiolo beinahe ein Eigentor unterlaufen als er eine Freistoßflanke von Ex-Profi Martin Dausch haarscharf am eigenen Tor vorbeiköpfte. Somit waren beide Trainer mit der Punkteteilung einverstanden, die Illertisser wahrten ihre Serie, sind seit 8 Spielen ungeschlagen und die Memminger können in ihrer Situation jeden Punkt gebrauchen.Marco Konrad (Trainer FV Illertissen): „Es war ein sehr umkämpftes Spiel.  Durch einen individuellen Fehler sind wir in Rückstand geraten. Trotz allem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und kann mit der Punkteteilung leben.“Thomas Reinhardt (Interimstrainer und Sportlicher Leiter FC Memmingen): „Es war das erwartete schwere Spiel. Mit dem Ergebnis bin ich insgesamt zufrieden. Der FV Illertissen hatte insgesamt mehr vom Spiel, aber wir hatten die besseren Chancen.“

Tore:0:1(24.)Leyla, 1:1(45.)Telalovic

Gelbe Karten:Glessing(I)-Leyla, Scholz, Gindorf, Gebhart(MM) | Rote Karte:Fundel(MM-78.-Tätlichkeit)

Schiedsrichter:Thomas Berg(Landshut)

Zuschauer:450