Reisetipp | Eine tolle Zeit für die gesamte Familie – Erholsame Tage im Südtiroler Jaufental

Das Family & Spa Hotel Almina in Ratschings ist der perfekte Ausgangspunkt

Südtirol ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseziele der Bayern. Zumeist denkt man dabei an das Meraner Land, an Bozen und den Kalterer See. Südtirol hat aber noch viel mehr zu bieten. Wir waren zu Gast in der Drei-Täler-Gemeinde Ratschings, einem herrlichen Flecken Erde. csm_hotel-almina_d2bc7e6dfe Reisetipp | Eine tolle Zeit für die gesamte Familie - Erholsame Tage im Südtiroler Jaufental Anzeige Bildergalerien Freizeit Im Fokus News Newsletter Almina Alpen Bergbahn BergbauWelt Berge BergerlebnisWelt Erholung familie Family & Spa Hotel Almina Fugger Fuggerstadt Fuggerstraße Hotel Jaufen Kinder Lift Maiern Ratschings Reise Reisetipp Ridnaun Schneeberg Skifahren Sterzing Südtirol Übernachtung Urlaub Wandern | Presse Augsburg

Einfach mal abschalten. Berge und Natur, die typische Südtiroler Gemütlichkeit, gutes Essen und herausragende Weine. Südtirol hat viel zu bieten und ist deshalb eines der beliebtesten Reiseziele der Bayern. Besonders häufig werden das Meraner Land, die Dolomiten, der Kalterer See und das Vinschgau angesteuert. Doch Südtirol hat noch viel mehr zu bieten. Die Region um Sterzing zum Beispiel. Auch der Verfasser dieser Zeilen hat sich auf der Suche nach Erholung in diesen schönen Winkel aufgemacht. Gefunden hat er sie im Jaufental, genauer gesagt in Ratschings.

Als „Homebase“ wurde im Family & Spa Hotel Almina im Ortsteil Mittertal eingecheckt, umgeben von einer Bilderbuchlandschaft aus Bergen und blühenden Almwiesen. Abseits der großen hektischen Welt begann die Erholung schon auf den letzten Metern bis zum Ziel. Herrlich!

Viel für die ganze Familie zu bieten

Dort angekommen sollte sich schnell herausstellen, dass die Drei-Täler-Gemeinde bestehend aus dem Ridnaun-, Ratschings- und Jaufental einiges für die gesamte Familie zu bieten hat. Unzählige Wanderwege durch beinahe unberührte Natur und eine Vielzahl spannender Ausflugsziele bieten für Jedem das Richtige. Ausgestattet mit der vom Hotel zu Verfügung gestellten Südtirol ActiveCard haben wir uns für eine Fahrt mit der Kabinenbahn in die Almenregion Ratsching-Jaufen entschieden.

Auf 1850 Metern angekommen ging es auf einen schönen Erlebnis-Wanderweg. Die sogenannte Ratschinger „BergerlebnisWelt“ war auch mit kleinen Kindern gut zu bewältigen. Verschiedenste Attraktionen und Lehrtafeln sorgten, neben der Blumenpracht der satten Almwiesen, für die nötige Abwechslung für die kleinen Wanderer. Als Belohnung lockt ein toller Waldspielplatz.

Nicht nur die Natur lockt

Die Region hat aber noch viel mehr zu bieten, als „nur“ die wunderbare Natur und Südtiroler Bergwelt. Die Fuggerstadt Sterzing birgt neben den alpinen Highlights versteckte kulturelle Seiten. Das historische Zentrum mit seiner malerischen Fußgängerzone rund um die Heilig Geist Kirche und das Rathaus, sowie den zahlreichen historischen Stadthäusern lädt zum Flanieren ein.

Fuggerstadt?

Fuggerstadt? Ja, auch die Stadt im Eisacktal war einst Sitz des Fuggerimperiums, das von hier aus seine Bergbaugeschäfte in der Region steuerte. Bis Anfang 1663 hielten die Fugger unter anderem Anteile am Bergwerk im Schneeberg, einem der ehemals höchstgelegenen Bergwerke Europas.

Heute lädt wenige Fahrminuten von Sterzing und Ratschings entfernt ein sehenswertes Schaubergwerk, die BergbauWelt in Maiern bei Ridnaun, zum Eintauchen in die Welt der Knappen ein. Ein interessanter Ausflug für die gesamte Familie.

Perfekter Ausgangpunkt, das Family & Spa Hotel Almina

Für die spannenden Ausflüge bot das Family & Spa Hotel Almina in Ratschings einen perfekten Ausgangspunkt. Der 2000 qm große Wellness-, Beauty- und Spabereich mit modernem Hallenbad und einigen Saunen bieten reichlich Möglichkeiten sich zu entspannen. Die Kinder können unterdessen im ebenfalls schön gestalteten Aquapark mit der spannenden Rutsche, im Spielzimmer mit großem Bällebad oder im kleinen Spielplatz im Garten toben.

Bevor man sich anschließend endgültig in den großzügigen Zimmern des 4-Sterne-Hotels zurückzieht, können die „Energiespeicher“ beim in der 3/4 Pension inkludierten Wahlmenü wieder aufgeladen werden. Auf den Tisch kamen dabei ausgewählte Produkte aus Südtirol und Italien. Die Mischung aus mediterranem Flair mit typischen Nudelgerichten und zartem Tiramisu und dem Herzhaften der Südtiroler Küche mit Schlutzkrapfen oder Speckknödelsuppe wusste zu überzeugen.

Das Family & Spa Hotel Almina konnte insgesamt jede Menge Punkte sammeln, nur eines konnte man auch dort nicht ändern, irgendwann war die Zeit für die Heimreise gekommen.

Schon die Fahrt hat viel zu bieten

Für die Fahrt zum und vom Family & Spa Hotel Almina bietet sich von Augsburg aus die Fahrt über die landschaftlich schöne Deutsche Alpenstraße und die Brenner Landstraße an. Das Hotel ist über diese Strecke ebenso gut zu erreichen, wie via Brennerautobahn. Die Fahrt über die maut- und Autobahn-freien Strecken dauert  ca. 1 Stunde länger, als über die Autobahn. Meist gleicht der Stau dies aber wieder aus. Zu beachten gilt, dass diese Nebenstrecken in Österreich aktuell an Wochenend- und Feiertagen vom Land Tirol gesperrt werden.

Wer die Fahrt in Etappen unterteilen und weniger gestresst heimkommen möchte, kann u.a. in Innsbruck Station machen. Neben einer Besichtigung der schönen Stadt bietet sich gerade für Familien ein Ausflug in den Alpenzoo an (eigener Beitrag).

 

Unterstützt wurde dieser Beitrag durch die freundliche Einladung des Family & Spa Hotel Almina in Ratschings.