Rekordverdächtig! Knapp 1500 Studienanfänger wurden in zwei Durchgängen in der Hochschule Augsburg begrüßt

Gleich zweimal traten Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans-Eberhard Schurk und Vizepräsident Prof. Ulrich Thalhofer am 1. Oktober ans Mikrophon, um die knapp 1500 Studienanfänger des Wintersemesters 2014/15 zu begrüßen.

hochschule_schurk Rekordverdächtig! Knapp 1500 Studienanfänger wurden in zwei Durchgängen in der Hochschule Augsburg begrüßt News Begrüßung Hochschule Augsburg HSA Wintersemester | Presse Augsburg
Prof. Schurk brauchte mit seinem Kollegen Prof. Thalhofer zwei Durchgänge um alle Studienanfänger an der HSA zu begrüßen. | Foto: Wolfgang Czech

Die Gruppengröße hatte die Hörsaalkapazitäten der Hochschule gesprengt, so dass man zwei Durchgänge machen musste. Obwohl die Anfängeranzahl minimal unter der des Vorjahres liegt (im WS 2013/14 waren es 1.570), verzeichnet die Hochschule Augsburg mit rund 6000 Studierenden ihren derzeitigen Höchststand. Das Verhältnis von Bachelor- und Master-Erstsemestern blieb mit 6:1 in etwa konstant.

Als stärkste technische Fakultät positioniert sich Maschinenbau und Verfahrenstechnik mit dem klassischen Bachelorstudiengang Maschinenbau an erster Stelle, dicht gefolgt von Bauingenieurwesen (Fakultät Architektur und Bauwesen), Elektrotechnik und Mechatronik (Fakultät für Elektrotechnik).

Die Nachfrage nach den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen ist ohnehin ungebrochen hoch, ebenso die  wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge, die hier den meisten Zulauf haben. Allein im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft starten mehr als die Hälfte der Erstsemester der Fakultät für Wirtschaft, der mittlerweile größten Fakultät an der Hochschule Augsburg.

Rekordverdächtig mit knapp 100 Studienanfängern, also etwa einem Drittel mehr als im vergleichbaren Wintersemester davor, ist der Studiengang Wirtschaftsinformatik. Interdisziplinäre Studiengänge wie dieser verzeichnen einen kontinuierlichen Zuwachs, denn die Studierenden erhalten durch die ausgewogene Kombination verschiedener Fachdisziplinen ein spezifisches Fachwissen, das auf dem Markt stark nachgefragt ist.

Ähnliches gilt auch für die Studiengänge mit hoher oder überwiegend internationaler Ausprägung, wie der im vergangenen Jahr erstmals angebotene „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen“, der Themen aus Wirtschaft und Technik ideal verbindet und darüber hinaus noch auf eine internationale Plattform stellt.

Einen Bachelorabschluss als „Wirtschaftsingenieur“ lässt sich auch berufsbegleitend erwerben – ein Modell, das an der Hochschule Augsburg vor einigen Jahren sehr erfolgreich implementiert wurde und mittlerweile volle Auslastung aufweist.

fcaugsburg_freiburg Rekordverdächtig! Knapp 1500 Studienanfänger wurden in zwei Durchgängen in der Hochschule Augsburg begrüßt News Begrüßung Hochschule Augsburg HSA Wintersemester | Presse Augsburg
Gewinnspiel

International ging es tags zuvor zu: Präsident Schurk empfing die 78 neuen Erasmusstudierenden und freute sich, dass mehr als ein Drittel davon auch zwei Semester an der Hochschule Augsburg studieren wird. Die Verteilung auf die Fakultäten und Studiengänge ähnelt der Gesamtbelegung. Die weiteste Anreise hatten diesmal die Studierenden aus Südkorea und Taiwan.