Rettingen | 18-jähriger Fahranfänger überschätzt seine Fahrkünste – 60.000 Euro Schaden

Einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursachte gestern gegen 12:50 Uhr ein 18jähriger Fahranfänger. Der junge Mann aus dem Landkreis Dillingen besitzt zwar seinen Führerschein erst seit wenigen Monaten, konnte sich damit aber ein Oberklassefahrzeug ausleihen.

Mit einem Mercedes AMG im Wert von ca. 60.000 € unternahm er mit zwei Freunden eine „Testfahrt“ und war zur Unfallzeit auf der Ortsverbindungsstraße von Lauterbach in Richtung Rettingen unterwegs.

Weil er sich von seinen Freunden beim Befahren einer 90Grad Kurve filmen lassen wollte, so die Aussage der 15 und 18 Jahre alten Zeugen, ließ er diese vorher aussteigen. Der Fahranfänger nahm dann ca. 600 m Anlauf und beschleunigte erheblich. Im Kurvenbereich konnte er seinen eigenen Erwartungen nicht gerecht werden und schleuderte nach rechts von der Straße. Er touchierte einen Baum seitlich und blieb dann in der Böschung liegen. Der Fahrer hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand allerdings mutmaßlich wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 60.000 €.

Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme durch die Polizei war kein Bildmaterial vom Unfallhergang mehr greifbar.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.