Richter Alexander Hold als Landtagsvizepräsident nominiert

Die Freie Wähler Landtagsfraktion hat am Freitagnachmittag Alexander Hold als Landtagsvizepräsidenten nominiert. Hold erhielt bei der Wahl 23 Stimmen bei zwei Enthaltungen.

Hold_Streibl_02.11.2018-1200x910 Richter Alexander Hold als Landtagsvizepräsident nominiert Bayern Politik & Wirtschaft Alexander Hold Augsburg Freie Wähler Landtagsfraktion | Presse Augsburg
Alexander Hold (re) soll Landtagsvizepräsident werden

„Alexander Hold ist ein hochkompetenter Jurist und erfahrener Kommunalpolitiker. Ich habe vollstes Vertrauen, dass er als unser Vertreter das Amt im Landtagspräsidium hervorragend ausfüllen wird – dafür spricht schon sein ebenso engagiertes wie ausgleichendes Wesen“, würdigte Fraktionschef Hubert Aiwanger den Abgeordneten aus Schwaben.

Hold zeigte sich sehr glücklich über seine Wahl und bedankte sich für das Vertrauen: „Es freut mich sehr, dass ich in Zukunft gestalterische Akzente auf landespolitischer Ebene setzen kann. Für mich ist die Nominierung ein großer Vertrauensvorschuss und ich werde mich bemühen, dieses verantwortungsvolle Amt zur Zufriedenheit aller Fraktionen auszuüben“, so Hold.

Hold, 56, vertritt die Freien Wähler seit 2008 als Kommunalpolitiker in Kempten sowie im schwäbischen Bezirkstag. Der Freie Wähler Landtagsfraktion gehört er seit 2018 im Stimmkreis Kempten, Oberallgäu an. In den zurückliegenden Jahren hat Hold sich als Staatsanwalt und Richter in Kempten sowie als Rechtsexperte für diverse Fernsehformate einen Namen gemacht.

Die Wahl des Präsidiums des Bayerischen Landtags erfolgt am kommenden Montag, 5. November, im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Bayerischen Landtags.