In der Neu-Ulmer Humboldtstraße entsteht derzeit eine neue städtische Kindertagesstätte. Am Donnerstag, 12. Mai konnte Richtfest gefeiert werden. Und auch der Name der Einrichtung steht jetzt fest: Die KiTa wird „Abenteuerland“ heißen. Sie ist die nunmehr neunte städtische Betreuungseinrichtung.

Kita Abenteuerland Richtfest
© Stadt Neu-Ulm

Nach dem Baubeginn am 25. Januar dieses Jahres ging es Schlag auf Schlag. Nach knapp vier Monaten Bauzeit ist zum Richtfest schon gut erkennbar, wie die die neue Kindertagesstätte später einmal aussehen wird. Der kompakte zweigeschossige Holz-Systembau entsteht in direkter Nähe zur Emil-Schmid-Schule und Christoph-Probst-Realschule. Die Einrichtung bietet Platz für 75 Kinder in drei Kindergartengruppen. Darüber hinaus wird es auch drei Krippengruppen mit insgesamt bis zu 39 Plätzen geben. Die Krippenräumlichkeiten sowie die Räume, die von Krippe wie Kindergarten gemeinschaftlich genutzt werden, finden sich im Erdgeschoss. Im Obergeschoss liegen die Räumlichkeiten des Kindergartens. Hinzu kommt eine großzügige Außenspielfläche für die jeweiligen Gruppen. Ein Aufzug im Innern des Gebäudes garantiert eine durchgängige Barrierefreiheit der Einrichtung.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 4,81 Millionen Euro. Die Stadt Neu-Ulm rechnet mit einer Förderung in Höhe von 2,7 Millionen Euro durch die Regierung von Schwaben.

Durch die neue Einrichtung im Baugebiet „Wohnen am Illerpark“ möchte die Stadt Neu-Ulm vor allem den Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätzen in den Bereichen Ludwigsfeld, Wiley und südliche Innenstadt decken.

Die Inbetriebnahme der neuen KiTa Abenteuerland ist für September geplant.

Bewerbungen für Plätze in der neuen KiTa Abenteuerland sind über das KiTa-Portal der Stadt Neu-Ulm möglich.