RKI erwartet auch nach Impfstoff-Einführung Einschränkungen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) erwartet auch nach der Einführung eines möglichen Corona-Impfstoffs Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das geht aus einem Strategiepapier des RKI hervor, welches am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach werde eine Impfung alleine zunächst nicht ausreichen.

rki-erwartet-auch-nach-impfstoff-einfuehrung-einschraenkungen RKI erwartet auch nach Impfstoff-Einführung Einschränkungen Überregionale Schlagzeilen Vermischtes | Presse AugsburgRobert-Koch-Institut, über dts Nachrichtenagentur

Sie müsse weiterhin einhergehen mit verantwortlichem Verhalten und „gewissen Modifikationen des Miteinander-Seins“, hieß es. Dies gelte vor allem in einer ersten Phase, in der Impfstoffe wohl nur limitiert verfügbar sein werden. Laut RKI sollten auch nach der Impfstoff-Einführung die „AHA+A+L-Regeln“ (Abstandhalten, Hygieneregeln, Alltagsmasken, App, Lüften) beachtet werden.

Zudem sollten Freizeitaktivitäten weiterhin möglichst nach draußen verlegt werden, sodass geschlossene Räume mit schlechter Belüftung und Gedränge mit vielen Menschen an einem Ort vermieden werden, so das RKI.