RKI meldet über 19.000 Corona-Neuinfektionen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen 19.059 Corona-Neuinfektionen in Deutschland gemeldet. Das was den vierten Tag in Folge der jeweils höchste Tageswert seit Beginn der Pandemie. 103 Menschen starben innerhalb eines Tages mit der Infektion, die Zahl der aktiven Infektionen stieg von knapp 144.000 auf rund 157.000, ebenfalls mit Abstand ein neuer Höchstwert.

rki-meldet-ueber-19-000-corona-neuinfektionen RKI meldet über 19.000 Corona-Neuinfektionen Überregionale Schlagzeilen Vermischtes | Presse AugsburgMenschen mit Schutzmaske, über dts Nachrichtenagentur

Trotz der Rekordzahlen hat der Anstieg aber etwas an Fahrt verloren. So liegen die aktuell gemeldete Zahl an Neuinfektionen „nur“ noch rund 30 Prozent über dem Wert vom letzten Samstag und ist damit der niedrigste relative Anstieg im Wochenvergleich seit Anfang Oktober. Dafür steigt aber die Belegung der Intensivbetten nun etwas schneller.

Am frühen Samstagmorgen wurden in Deutschland 1.863 Menschen mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelt, rund neun Prozent mehr als am Vortag. Die letzten sieben Tage war der tägliche Anstieg bei etwa acht Prozent oder weniger. 7.531 Intensivbetten sind derzeit frei, weitere 12.727 als Notfallreserve innerhalb einer Woche aufstellbar. Bei gleichbleibendem Anstieg wäre in 28 Tagen die Kapazitätsgrenze erreicht.