Rosenheimer Eishockeyfans randalieren beim Spiel in Lindau – Islanders gewinnen gegen die Starbulls

Am Freitagabend empfing der EV Lindau die Starbulls Rosenheim im Eisstadion in der Eichwaldstraße (3:2 Sieg für die Islanders). Gegen Ende des letzten Drittels fiel eine Gruppe von 8 auswärtigen Fans auf, die aufgrund erheblicher Alkoholisierung immer aggressiver wurden.

Sie begannen damit, ihre Oberbekleidung auszuziehen und grölten durch das Stadion. Zwei Personen aus dieser Gruppe traten so stark gegen die Bande des Stadions, dass diese beschädigt wurde. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizeibeamten verhielten sich diese Gästefans verbal sehr aggressiv. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurden die Beamten verbal angegangen und beleidigt. Die Beleidigung wurde durch die Body-Cam der Polizei aufgezeichnet. Die Videoaufnahmen werden nun ausgewertet. Die Personen erwartet ein entsprechendes Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten.

Die restlichen Fans der Heim- und Gästemannschaften verhielten sich wie gewohnt friedlich und es kam zu keinen anderen Störungen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.