Warning: Attempt to read property "slug" on null in /is/htdocs/wp11698619_4W7T62KEFD/www/presse/wp-includes/taxonomy.php on line 4510

Rot-grün-weiß | Neue Straßenbahnen tragen die Augsburger Stadtfarben

Rund 5.200 Bürgerinnen und Bürger haben sich an der Abstimmung über das Außendesign der neuen Straßenbahnen der Stadtwerke Augsburg (swa) beteiligt. Und das Ergebnis ist eindeutig: Die elf neuen Straßenbahnen, die ab 2022 durch Augsburg fahren, werden die Farben der Stadt, Rot und Grün als Farbband im Dachbereich tragen, mit den Grundfarben Schwarz und Silber im Rumpf.

2020 09 11 Abstimmung Tramdesign Traditionell
Zwei Varianten standen für das Außendesign der neuen Straßenbahnen zur Wahl: modern mit dem swa Blau passend zu den anderen Fahrzeugen der swa wie Busse, Carsharing-Autos oder swa-Leihräder, oder traditionell mit den Stadtfarben Rot und Grün. Grafik: swa / ergon3 Design


Damit hat die „traditionelle“ Variante
mit 57,8 Prozent der Stimmen eindeutig gewonnen. Als Alternative stand eine „moderne“ Variante zur Wahl, mit einem blauen Band, der Farbe der swa. 42,Prozent entschieden sich dafür. Die bisherigen Straßenbahnen behalten ihr Außendesign.

„Wir freuen uns, dass das Ergebnis so eindeutig ausgefallen ist“, sagt swa-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza. „Und noch schöner ist, dass die Beteiligung an der Abstimmung so hoch war.“ Dies zeige einmal mehr: „Die Augsburgerinnen und Augsburger haben zu ihrer Straßenbahn eine ganz besondere Beziehung.

Die Beschaffung von elf Straßenbahnen ist nötig wegen des Ausbaus des Straßenbahnnetzes, wie die Verlängerung der Linie 3 nach Königsbrunn, aber auch, um mehr Kapazität insgesamt zu schaffen.

Zwei Wochen lang konnten sich alle Augsburgerinnen und Augsburger an der Abstimmung beteiligen, online im Internet oder mit Abstimmungskarten in den swa Kundencentern. 5.159 Stimmen wurden abgegeben, 4.680 online, 479 auf Karten. Erstaunlich: Im Internet votierte einegroße Mehrheit von 2.801 für die traditionelle Variante, bei der Kartenabstimmung, gab es mit 296 Befürwortern eine doch deutliche Mehrheit für modern. Unterm Strich obsiegte aber klar „traditionell“.

Silber war kein Thema – 90 Prozent dafür

Was die Außengestaltung angeht, gab es die grundlegende Frage: Sollen die Fahrzeuge eher traditionell, wie die bisherigen Trams mit den Stadtfarben Rot und Grün sein, oder modern, wie die neuen Mercedes-Busse mit der Stadtwerke-Farbe Cyan-Blau? Bei beiden Varianten „modern“ und „traditionell“ sind die Grundfarben Schwarz im Bereich der Fenster und silberfarben im Rumpf.

So ganz ins Blaue hinein haben die swa die neuen Trams natürlich nicht gestalten lassen. Grundlage waren zwei Befragungen, die erste 2016 nach Einführung der silberfarbenen Busse, die zweite im März 2020, jeweils unter rund 400 zufällig ausgewählten Fahrgästen. Dabei gaben nach Angaben der des jedes Mal fast 90 Prozent an, ihnen gefalle das Äußere der neuen Mercedes-Busse mit dem silberfarbeneGrundton sehr gut oder gut. Auch bei der jetzigen Abstimmung gab es zwar eine rege Diskussion auf Facebook über „traditionell“ oder „modern“, der silberfarbene Grundton war bis auf wenige Ausnahmen, aber kein Thema.Und für alle jene, die es mit den Stadtfarben und der Historie der Augsburger Wappenkunde ganz genau nehmen, ist auf die Heraldik verwiesen: Das Weiß in den Stadtfarben leitet sich aus dem Silber im Stadtwappen an.

Mehr Komfort für Fahrgäste und Fahrer

Bis 2022 werden die Bahnen vom Typ Tramlink der Firma Stadler nach den Anforderungen der swa in einem spanischen Werk gebaut. Neben etlichen technischen Neuerungen für die Fahrer, wie Rückspiegelkameras mit „Toter-Winkel“-Assistenten oder einem Assistenzsystem zur Vermeidung von Auffahrunfällen, wird es auch für die Fahrgäste mehr Komfort geben, wie Tages- und Temperatur gesteuerter LED-Innenbeleuchtung, eine moderne und Energie sparende Heiz- und Klimaanlage, USB-Ladestecker oder ein umfangreiches Informationssystem.

Die vollständig niederflurig begehbaren und barrierefreien Fahrzeuge sind 42 Meter lang und bieten 231 Fahrgästen Platz, 86 davon auf Sitzplätzen. Derzeit haben die swa 79 Niederflur-Straßenbahnen im Einsatz, 68 davon ebenfalls mit einer Länge von über 40 Metern und ähnlicher Kapazität. Auch die neuen Bahnen werden mit 100 Prozent Ökostrom aus heimischer Wasserkraft unterwegs sein.